Samstag, 8. November 2003 | | |

Wankdorfstadion-Besichtigung

Endlich war es soweit: Ich konnte das neue Wankdorf einmal von innen begutachten. Es war ein sehr spannender und eindrucksvoller Morgen. Ich habe viele Hintergrundinformationen erfahren. Für Fussballfans kann ich diese Besichtigung nur weiterempfehlen. Natürlich habe ich auch einige Fotos gemacht, die jetzt hier angeschaut werden können. Zu jedem Foto habe ich eine kleine Erklärung geschrieben (Angaben gemäss dem Führer der Besichtigung).

Wankdorfstadionbesichtigung

Das neue Wankdorfstadion. Eigentlich heisst es nicht mehr Wankdorfstdion, sondern “Stade de Suisse, Wankdorf”. Der Name wurde geändert, weil Swatch als Sponsor folgende Bedingung stellte: Damit der Stadionname international vermarktet werden kann, muss darin “Suisse” enthalten sein.

Wankdorfstadionbesichtigung

Die neue “Nord-Seite” (das ist die Seite, wo früher die grosse Stehrampe war).
Hier gibt es keine Eingänge für die Zuschauer. Es befinden sich hier die Zufahrten für die Lastwagen, welche Waren für die im Stadion integrierten Geschäfte liefern. Auch befindet sich hier die Einfahrt für die Einstellhalle (700 Parkplätze). Aus logistischen Gründen können diese 700 Parkplätze an Fussballspielen nicht benutzt werden.

Wankdorfstadionbesichtigung

Die “Nord-Seite” von innen. Der neue Rasen (evt. ein Kunstrasen) wird um 10cm genau wieder an den gleichen Ort hingepflanzt wie der von 1925-2001.

Wankdorfstadionbesichtigung

Nochmals die “Nord-Seite”

Wankdorfstadionbesichtigung

Und nochmals die “Nord-Seite”

Wankdorfstadionbesichtigung

Hier ist die neue “Ost-Seite” zu sehen. Das ist die “Heimkurve” der YB Fans.

Wankdorfstadionbesichtigung

Wiederum die “Ost-Seite”. Von diesem Tunnel her werden die Spieler einlaufen.

Wankdorfstadionbesichtigung

Rechts im Bild ist nochmals die “Ost-Seite” und links die “Nord-Seite” zu sehen.

Wankdorfstadionbesichtigung

Im oberen Teil des Bildes ist ein Teil der neuen Fankurve der YB-Fans von unten zu sehen. Rechts im Hintergrund kann man die neue Südseite (mit Logen, VIP-Plätzen, etc) erkennen.

Wankdorfstadionbesichtigung

Das ist die neue “Süd-Seite”. Im alten Wankdorfstadion war hier die alte Tribüne vorzufinden.

Wankdorfstadionbesichtigung

Nochmals die “Süd-Seite”. Diesmal allerdings von innen aus gesehen. Da wird es vor allem VIP-Plätze, Logen (für 300`000 Franken im Jahr für 8 – 24 Plätze) geben. 70% dieser Luxus-Logen sind bereits vermietet. Für die restlichen 30% werden noch Mieter gesucht.
Die 4. Etage wird für Journalisten und TV-Leute reserviert sein.

Wankdorfstadionbesichtigung

In diesem Bild ist nochmals die “Süd-Seite” zu erkennen. Unterhalb der Logen werden “normale” Sitzplätze angeboten.

Wankdorfstadionbesichtigung

Das ist die neue “West-Seite”. Hier wird unter anderem der Block für die Gästefans zu finden sein.

Wankdorfstadionbesichtigung

Die “West-Seite” von oben herab gesehen.

Wankdorfstadionbesichtigung

Auf diesem Bild sieht man das Gebäude neben dem Wankdorfstadion, in welchem auch die Wirtschaftsmittelschule Bern (WMB) untergebracht sein wird. Dieses Gebäude ist bereits im Sommer 2004 einzugsbereit.

Wankdorfstadionbesichtigung

Im Untergrund des neuen Wankdorfstadions wird es eine Einstellhalle, ein grosses Coop und viele andere Geschäfte geben. Unter der “Ost-Seite” werden die unterirdischen Parkplätze gebaut.

Wankdorfstadionbesichtigung

Hier im Bild ein Teil der 700 Parkplätze.

Wankdorfstadionbesichtigung

Das Abschlussbild mit einem Überblick auf den Platz, wo zukünftig Champions-League-Spiele und Europameisterschaften ausgetragen werden. Noch ist alles ruhig, doch wenn im Sommer 2005 das erste Spiel im neuen Wankdorfstadion ausgetragen wird, ändert sich das schnell. Hoffentlich…