Dienstag, 14. Juni 2005 | | |

Wankdorfstadion-Besichtigung

Wankdorfstadion-Besichtigung

Klicke auf das Bild für eine grössere Version.

Sektor A (u.a. Logen, VIP-Plätze)

Wankdorfstadion-Besichtigung

Wankdorfstadion-Besichtigung

Es wurde eine kleine Rampe beim Eingang zu den Sektoren A und D gebaut. So können Fahrzeuge reinfahren und das Material für den Boden ins Stadion liefern.

Wankdorfstadion-Besichtigung

Hier wurde schon ein Teil des neuen Bodens fertiggestellt.

Wankdorfstadion-Besichtigung

Wankdorfstadion-Besichtigung

Wankdorfstadion-Besichtigung

Sektor B (u.a. Gäste-Sektor)

Wankdorfstadion-Besichtigung

Wankdorfstadion-Besichtigung

Wankdorfstadion-Besichtigung

Der Gästesektor befindet sich im Parkett sowie im Balkon.

Sektor C

Wankdorfstadion-Besichtigung

Wankdorfstadion-Besichtigung

Wankdorfstadion-Besichtigung

Wankdorfstadion-Besichtigung

Sektor D (u.a. YB-Fankurve)

Wankdorfstadion-Besichtigung

Wankdorfstadion-Besichtigung

Anzeigetafel

Wankdorfstadion-Besichtigung

Wankdorfstadion-Besichtigung

Wankdorfstadion-Besichtigung

Kassehäuschen

Wankdorfstadion-Besichtigung

Wankdorfstadion-Besichtigung

Bilder von der BWK-Energieplattform aus

Wankdorfstadion-Besichtigung

Wankdorfstadion-Besichtigung

Diverse Bilder

Wankdorfstadion-Besichtigung

Klicke auf das Bild für eine grössere Version.

Wankdorfstadion-Besichtigung

Wankdorfstadion-Besichtigung

Wankdorfstadion-Besichtigung

Wankdorfstadion-Besichtigung

Der Rasen wird geschnitten…

Wankdorfstadion-Besichtigung

Gitter trennen die einzelnen Sektoren voneinander ab.

Wankdorfstadion-Besichtigung

Die Aussenhülle wird fertiggestellt.

Wankdorfstadion-Besichtigung

Wankdorfstadion-Besichtigung

Selbstbemalte Zementsteine der YB-Fans sind auf dem Weg der Spieler zum Spielfeld zu sehen.

Wankdorfstadion-Besichtigung

Wankdorfstadion-Besichtigung

Die grosse”Einkaufsstrasse” unter dem Stadion.

Wankdorfstadion-Besichtigung

Wankdorfstadion-Besichtigung

Coop ist schon mit der Montage seiner Gestelle beschäftigt.

Wankdorfstadion-Besichtigung

Bereits benutzbar ist das Coop-Restaurant.

 

Noch kurz was zur Eröffnungsfeier: Ich habe mit einer Mitarbeiterin von Stade de Suisse gesprochen. Sie sagte mehrmals, dass man die Eröffnungsfeier unbedingt besuchen müsse, denn was dort geboten werde, sei einmalig. Auch die 100.- Eintrittspreis seien vollkommen gerechtfertigt, habe doch schon das Geschenk alleine 100.- Wert. Das Geschenk wird eine Uhr sein (limitierte Auflage…). Für Samstags und Sonntags sind je zwei verschiedene Uhren geplant. In der Uhr ist zudem das Eintrittsticket integriert. Man wird die Uhr also mit an die Eröffnungsfeier nehmen müssen, wenn man reinkommen will.
Nähere Infos rund um die Eröffnungsfeier werden noch diese Woche bekannt gegeben.